Mit einem Probealarm wurden wir zum Autoabbruch Gratwohl in Nesselnbach gelockt. Die ersten nahmen sich der Brandbekämpfung eines Autos an, dabei war der Hydrant gar nicht so nah. Nach und nach trafen immer mehr Feuerwehrleute ein und so konnte mit der eigentlichen Übung gestartet werden. Die Themen waren Brandbekämpfung und 1. Hilfe. Bei der 1. Hilfe wurden die Materialien der Feuerwehr vorgestellt und konnten auch gleich ausprobiert werden wie z.B. Blutdruckmessen, Pulsoxymetrie oder das wiederholen des CRP mit Defibrillator. Die Brandbekämpfung befasste sich mit dem Löschen eines Autos mit Schaum und dem wiederholen der Rohrführergrundsätze. Während der Übung begann es immer stärker zu regnen, so gab es um 21 Uhr einen Alarm wegen starkem Wasser. Schnell wurde alles Material verladen und die ersten gingen direkt an den Einsatz Ort und die anderen trafen sich im FW-Magazin. In Niederwil angekommen, kamen immer mehr Einsätze durch Wasser hinzu. So begann für die gesamte Feuerwehr einen ernst Einsatz mit Wasser. Verteilt in verschiedenen Gruppen gingen alle in irgendeinen Keller, zu einem Bach oder an eine Strasse und versuchten den Wasserschaden so gering als möglich zu halten. Für gewisse dauerte der Einsatz bis früh in die Morgenstunden. Zum Glück gab war die Verpflegung durch Braten, Kartoffelsalat und Mineral gesichert.

Facebook

SFbBox by ketchupthemes.net

Zum Seitenanfang